Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige,

wir hoffen, es geht Ihnen trotz der sich permanent wiederholenden Coronameldungen gut und Sie durchleben die Krise ohne größere gesundheitliche oder wirtschaftliche Einschränkungen.

Auch unser schulischer Alltag wird nach wie vor massiv von dem Virus und den damit verbundenen Einschränkungen bestimmt. So können wir momentan weder Sport- noch praktischen Musikunterricht anbieten, die arbeitspraktischen Fächer (Technik, Wirtschaft, Soziales) sind nur eingeschränkt möglich und an klassen- oder jahrgangsstufenübergreifende Projekte ist nicht zu denken. Trotzdem freuen wir uns über einen geregelten Schulalltag, der auch deshalb möglich ist, weil sich die Kinder gut an die notwendigen Vorgaben halten.

In der vierten Novemberwoche war eigentlich unser erster Elternsprechtag geplant. Wie Sie wissen, sind Menschenansammlungen dieser Größenordnung momentan undenkbar, weshalb wir eine Alternative anbieten müssen. Jeder Schüler bekommt am Montag, den 23.11.2020, ein Notenübersichtsblatt, versehen mit einigen kurzen Bemerkungen über das schulische Verhalten des Schülers, mit nach Hause. So informieren Sie sich über den aktuellen Leistungsstand und bestätigen dies mit Ihrer Unterschrift. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit einer telefonischen Rücksprache mit den Lehrern.

Ein weiteres Problem ergibt sich aus der Symptomähnlichkeit zwischen Erkältung, Grippe und Corona. Es ist als Elternteil daher oft sehr schwer zu entscheiden, wie man sich richtig verhält. Bitte beachten Sie deshalb die Hinweise des Bayerischen Staatsministeriums auf unserer Homepage unter „Corona aktuell“. Hier finden Sie immer die neuesten Informationen. Sollten Sie trotzdem unsicher sein oder falls irgendwelche Fragen oder Probleme auftreten, stehen wir als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und hoffen darauf, dass der nächste Elternsprechtag dann wieder in gewohnter Form stattfindet.