An den beiden ersten Montagen im Dezember machten sich die 7. Klassen der Udo-Lindenberg-Mittelschule auf den Weg, um zwei Mellrichstädter Betriebe zu erkunden. Dabei ging es nicht nur darum, Einblicke in die Betriebe zu erhalten, sondern vor allem darum, mögliche Ausbildungsberufe kennenzulernen. So teilten sich die Klassen jeweils in zwei Gruppen auf, um dann den Weg zur Firma Reich bzw. zum Überlandwerk anzutreten. Dort wurden wir jeweils freundlich empfangen. Neben dem Ausbildungsleiter Herr Diemer standen in der Firma Reich noch zahlreiche Auszubildende aus den verschiedenen Lehrjahren bereit, um Fragen zu beantworten und anschließend einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten des ersten Lehrjahres zu geben. Abgerundet wurde der Unterrichtsgang mit einer Betriebsbesichtigung. Im Überlandwerk empfingen uns Herr Pfeiffer und Herr Hartung gemeinsam mit den Auszubildenden. Hier erhielten wir zunächst einen Einblick in die Aufgaben des Überlandwerks. Anschließend stellten die Azubis sich unseren Fragen rund um ihren Ausbildungsberuf. Auch hier durften wir im Anschluss an die Interviews noch einen Rundgang durch das Gebäude machen und einmal in die Schaltzentrale des ÜW spitzen. Einige Schüler können sich nach den Besichtigungen durchaus vorstellen, einen der Ausbildungsberufe vor Ort zu ergreifen.